Die vollen Frauen klagen gegen Karl Lagerfelda

Die franzosische Assoziation, die um die Rechte der vollen Frauen kampft, hat die offizielle Klage uber beruhmten Designer Karl Lagerfelda fur seinen Ausspruch daruber geklagt, dass niemand die vollen Modelle auf den Podien sehen will». Betti Obrijer, der Prasident der Assoziation Schon, voll, sexuell – und es ist» schon, hat die Vorweisung der Klage in die Staatsanwaltschaft in die westlichen Bezirke der Stadt Sent erklart, deren der sagenhafte Modeschopfer in verleumderisch und diskriminazionnych die Ausspruche beschuldigt wird».

In 00 besprach die weltweite Presse die Diat durcheinander, die Karl Lagerfeld beachtete. Er hat das Gewicht auf Kilogramme fur Monate unter Leitung des Doktors Jean-Kloda Udre verringert. In jenen Moment waren dem Modellierer Jahre!

Doktor Udre hat fur Karl Lagerfelda die Personaldiat geschaffen und hat zwei Koche ausgebildet, die fur den Modeschopfer nach den speziellen Rezepten jeden Tag vorbereiteten. Die Mehrheit der Arzte kritisieren die Methodik Udre bis jetzt, da nach ihrer Meinung solche intensive Abmagerung die irreversibelen gefahrlichen Prozesse im Organismus provozieren kann.

Aber Karl Lagerfeld ist auf die Ergebnisse der vorliegenden Methodik einer Ernahrung sehr stolz. Er hat daruber das Buch «Diat Karls Lagerfelda» geschrieben, in dem die Menschen mit dem uberschussigen Gewicht mehrfach tadelte und lobte die Magerheit.

Es war das neue Buch vor kurzem veroffentlicht, das die Welt von den Augen Karls heit». In ihr ist eine Menge der bekannten Zitate des Sternes der modischen Industrie gesammelt. In einem von ihnen sagt der Modellierer, dass niemand die vollen Frauen auf den Podien sehen will».

Diesen Ausspruch im Fernsehen am Anfang des vergangenen Monats wiederholt, hat er auch erklart, dass dass das franzosische System des Gesundheitswesensvom Teil uberlastet ist deswegen, dass alle Krankheiten den Menschen, weil sie viel zu dick geschehen». «Es ist die dicken Frauen, mit den Paketen der Chips vor dem Fernseher sitzend, sagen, dass die schlanken Modelle abscheulich aussehen» ist ein Zitat aus seinem neuen Buch.

In den Kommentaren zum Buch Lagerfeld hat auch gesagt, dass Sangerin Adel viel zu voll war. Es hat die Streite und die Beunruhigung in der Industrie der Mode herbeigerufen, die und so dafur oft kritisieren, dass an den Vorfuhrungen die Mager- Modelle teilnehmen, die die Patientinnen anoreksijej aussehen.

Obrijer im Interview AFP, hat gesagt, dass die beruhmten Menschen einstellen sollen, mit den ahnlichen Beleidigungen aufzutreten. «Wir sind auf der Kehle von den krankenden Ausspruchen an die Adresse von den vollen Frauen satt. Viele Madchen fuhlen sich als schutzlose und finden solche Ausspruche demutigend,» ist hat der Chef der Assoziation, die in Januar 0 in Sente geschaffen ist erganzt.

«Heute verletzt dieser Modellierer uns, wen der Folgende» – Hat Betti Obrijer gesagt, das Gesetz gerufen, mit der Diskriminierung in Bezug auf die vollen Menschen zu regeln. Sie hat darauf bezeichnet, dass die jungen vollen Madchen, die die Opfer der Beleidigungen in der Schule werden, das Studium oft uberhaupt werfen. Betti Obrijer hat erganzt, dass man die erklarende Arbeit in den Lehrinstitutionen durchfuhren muss, «damit die Menschen verstanden haben, dass oft ein Grund der Fulle die genetische Geneigtheit, und nicht nur eine nicht ausgeglichene Ernahrung wird».