Das Futtern von der Brust: die einfachen Regeln

Die Milch der Mutter ist eine Hauptquelle der Vitamine und anderer Nahrstoffe fur den Kleinen. Fordert die Beweise die Tatsache nicht, dass die Milch der Mutter bei der Brusternahrung eine Hauptquelle der Vitamine und anderer Nahrstoffe fur den Kleinen ist. Das Futtern ist eine eigentumliche Fortsetzung der Schwangerschaft, wenn die Brustmilch dem Kleinkind die Nabelschnur und die Plazenta ersetzt.

Gerade die Brustmilch – die am meisten ausgeglichene Weise einer Ernahrung des Kindes, doch in ihn gehen und immunnyje die Faktoren (die Leukozyten, des Antikorpers), sowohl der Aminosaure, als auch die Faktoren der Groe ein. Und es nur der Teil der Elemente, mit denen der Organismus der Mutter das Kind gewahrleistet.

Jedoch hangt die Qualitat der Brustmilch vom Befinden der Mutter direkt ab. Sogar kann bei der Brusternahrung der Kleine nedopolutschat die ihm notwendigen Vitamine und die Mineralien – falls sie im Organismus der Mutter fehlt. Dazu kann eine ungenugende oder falsche Ernahrung der Frau wahrend der Schwangerschaft und der Milchabsonderung bringen. Infolge seiner hebt sich die Milch mit dem herabgesetzten Inhalt der Vitamine heraus, dass, einer der Grunde der Entwicklung gipotrofii, gipowitaminosa, der Anamie seinerseits werden kann. Auch wirkt sich es auf die Kennziffern der Groe und der neuropsychischen Entwicklung des Kindes negativ aus.

Es ist wichtig, sich zu erinnern, dass das erhohte Bedurfnis des weiblichen Organismus nach den Vitamine und den Mineralien nicht nur wahrend der ganzen Schwangerschaft, sondern auch im Laufe des Futterns von der Brust erhalten bleibt. Davon hangt sowohl die Gesundheit des Kindes, als auch die Gesundheit und die Schonheit der Mutter ab.

Die Vitamine … nicht ubernehmend

Aufgrund der wissenschaftlichen Daten nach dem Studium des physiologischen Bedurfnisses verschiedener Gruppen der Bevolkerung wird die empfohlene Norm des Konsums der Vitamine festgestellt, die das Bedurfnis eines beliebigen Menschen vollstandig abdeckt. Die empfohlene Norm des Konsums der Vitamine fur die futternden Frauen durchschnittlich am 25-40 % ist hoher, als fur die Frauen detorodnogo des Alters.

Leider, die aktuellen Forschungen, die vom Labor der Vitamine und die mineralischen Stoffe GU das Forschungsinstitut der Ernahrung RAMN in die letzten Jahre durchgefuhrt werden, zeugen vom genug breiten Vertrieb des Defizits der Vitamine unter den futternden Frauen. Die Analyse ihrer tatsachlichen Ernahrung hat vorgefuhrt, dass der Konsum der Vitamine Und, Mit, In1 und В2 erreicht die empfohlenen Normen nicht. Besonders werden wir den Mangel des Vitamins В1 empfinden: sein Konsum ubertritt die Halfte vom Empfohlenen kaum.

Infolge des Futterns von der Brust ergreift das Kind mikronutrijenty aus dem Organismus der Mutter, und, wenn es sie dort ist ungenugend, es kann zu den typischen Problemen vieler futternder Frauen bringen: dem Ausfall des Haares, der Schichtung der Nagel, der Karies, der Verschlechterung der Haut. So stoen mit dem intensiven Verlust des Haares nach der Geburt, die im Laufe von 1-5 Monaten nach dem Erscheinen des Kleinen gewohnlich vorkommt, 40-50 % der Frauen zusammen.

Zur Vermeidung seiner muss man folgen, dass in der Ration die Vitamine der Gruppe In, der Bioschlamme, die Vitamine Mit und JE, das Zink standig anwesend sind. Deshalb beim Futtern von der Brust ist die regelmaige Aufnahme der vitamin-mineralischen Komplexe empfohlen.

Die Vitamine … ubernehmend

Die vergleichenden Forschungen RAMN haben vorgefuhrt, dass sich bei den futternden Frauen, die regelmaig ubernehmend die Polyvitaminpraparate wahrend der Schwangerschaft und ihre Aufnahme nach der Geburt der Kinder fortsetzten, der Inhalt der Vitamine Und, JE, Mit, В2 im Plasma des Blutes auf dem optimalen Niveau befindet und wesentlich ist hoher, als bei den Frauen es, die nicht die Vitamine ubernahmen.

Das Vorhandensein der notigen Zahl der Vitamine und der mineralischen Stoffe im Organismus der Frau beeinflusst nicht nur ihren Inhalt in der Brustmilch, sondern auch es ist auf seine Zahl unmittelbar. Bei der Frau, wessen Ration ist von den Vitaminen bereichert, als die Milch durchschnittlich in 1,85 Male ist mehr es, als bei den Frauen, die nicht zusatzlich mikronutrijenty ubernehmen.

Allem ist es bekannt, wie es wichtig ist fur das Kind, die ausreichende Zahl der mutterlichen Milch zu bekommen. Aber man muss und dem nachdenken, dass die Brusternahrung wirklich vollwertig ist, und der Kleine bekam die fur sein Entwicklung geforderte Dosis der Vitamine und der mineralischen Stoffe.

Исследования* Haben vorgefuhrt, dass die Aufnahme des vitamin-mineralischen Komplexes Elewit den zukunftigen Muttern hilft, die gesunden Kleinen zu zeugen.

Elewit Pronatal ist optimal nach dem Bestand vom ausgeglichenen vitamin-mineralischen Komplex, der fur die schwangeren und futternden Frauen empfohlen ist. Er enthalt 12 Vitamine und 7 Mineralien und der Mikroelemente, deren und termingemae regelmaige Gebrauchdie Risiken des Entstehens der angeborenen Laster der Entwicklung der Frucht wesentlich verringert.Das Kind bekommt alle ihm notwendigen Mikroelemente und die Vitamine, die Grundlagen der zukunftigen Gesundheit und der Entwicklung legend, und spart die Mutter die Schonheiten und die Gesundheit auf.

Ausfuhrlicher uber das Praparat auf der Webseitewww.elevite.ru

Auf den Rechten der Werbung